Variablen und Kontrollstrukturen

Ein Programm legt während seiner Laufzeit innerhalb von Variablen temporäre Informationen ab, auf die es innerhalb desselben Programmlaufes dann später wieder zugreifen kann. Dabei dient der Variablenname innerhalb des Programmcodes als eine Art Platzhalter für die dahinterliegende Information. Auch die Kontrollstrukturen von Programmen operieren aufgrund der Inhalte einer oder mehrerer Variablen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen