Einbinden in HTML

Die meisten Webserver, wie auch der XAMPP sind so konfiguriert, dass sie nur Dateien, welche auf .php enden, als PHP-Programme ausführen. Dabei kann – genauso wie dies auch bei einer reinen HTML-Seite der Fall ist – eine Datei index.php genannt werden, welche dann als Startdatei eines Verzeichnisses angezeigt wird, statt den Verzeichnisinhalt zu zeigen.

php-Dateien sind nichts anderes als normale HTML-Dateien mit dem Kürzel php. Was PHP so flexibel macht, ist die Tatsache, dass PHP-Code einfach in die HTML-Datei eingefügt wird:

Die Datei wird nun mit test.php benannt und in das Verzeichnis C:\xampp\htdocs\phplernen auf die vorher installierte XAMPP-Umgebung gelegt. Dabei muss das Verzeichnis phplernen noch angelegt werden. Wenn diese Datei nun über einen Zugriff über localhost aufgerufen wird, so wird der Code, der sich in dem PHP-Block befindet, ausgeführt. Der Benutzer sieht auf dem Bildschirm Hello world.

Selbstverständlich kann mit Hilfe von PHP auch eine komplette Seite generiert werden, so dass dann PHP nicht mehr in die Seite eingebettet ist, sondern die gesamte Datei PHP darstellt. Besonders wenn auf diese Art und Weise binäre Dateien erstellt werden, ist es wichtig, dass der PHP-Block schon ganz am Beginn der Datei steht, ohne dass zuvor Leerzeichen in der Datei enthalten sind.

Es gibt noch weitere Möglichkeiten PHP-Code in eine Seite einzubinden:

Am wenigsten Probleme handelt sich ein PHP-Entwickler ein, wenn er die oben im Hello-World-Beispiel genannte Standard-Schreibweise verwendet. Die anderen Schreibweisen müssen auf Ihrem Server eventuell noch konfiguriert werden.

PHP ist zunächst eine imperative Sprache, wenngleich sie auch über eine objektorientierte Erweiterung verfügt. Das bedeutet, dass Programme eine Auflistung an Befehlen sind, die nacheinander abgearbeitet werden. Dies gilt auch für die HTML-Datei, in welcher der PHP-Code eingebettet ist. Diese wird nacheinander ausgeführt und seine Ausgabe an den Client gesendet. Überall dort, was auch innerhalb ein und derselben Datei mehrfach passieren darf, wo PHP-Code eingebettet ist, wird dieser ausgeführt. Es fällt auf, dass jede Anweisung mit einem Semikolon ; abgeschlossen wird. Leerzeichen und Zeilenumbrüche werden von PHP an den meisten Stellen nicht beachtet. Es erkennt das Ende eines Befehls anhand des Semikolons.

Eine weitere Einbindungsmöglichkeit existiert. Werte können direkt mit folgender Syntax ausgegeben werden:

Das Programm gibt 2 aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen